Lyrik

Asphalt-Träume

Ich spüre
auf einmal
diesen Wunsch
mich hinzulegen
mitten auf der Straße
auf den warmen Asphalt
die Augen zu schließen
mich fallen zu lassen
in Kontakt zu treten
mit dem Untergrund
aufgefangen zu werden
anzukommen
irgendwo
und einfach zu sein
wo ich bin

Sonnenstrahlen auf meiner Haut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.