Bilder sprechen

am Wegesrand…

(man beachte das nachträglich eingefügte „be“ nach „to“)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.