Der Ozean in mir

Vor Kurzem habe ich story.one für mich entdeckt, eine Plattform, auf der man Geschichten (bis zum 2.500 Zeichen) schreiben, teilen, lesen, kommentieren kann. Da mich das Konzept überzeugt hat, habe ich mich kurzerhand dort angemeldet und werde nun, zusätzlich zu meiner Website hier, auch dort Geschichten veröffentlichen. Die Links dazu werde ich hier auf meiner Seite teilen.

Hier geht’s zu meinem ersten story.one – Beitrag: Der Ozean in mir




Quelle Bild: unsplash.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.